Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Unser Gästebuch
104 Personen sind seit dem 22.November 2014 eingetragen. Neuer Eintrag:
Name:
E-Mail:
Homepage:
ICQ:
Wohnort:
  Kommentar:
Bewertung der Homepage:
(sehr gut) (gut) (himmlisch) (zum Verlieben)
(lustig) (cool) (so lala) (langweilig)
Einträge:
54) Besitzerin von Butze Cavalier Eloisa
aus Deutschland
Ein schönes Osterfest von mir und Lucy

      4.April 2015
54b) Anzeige / Angebote

      20.November 2017
53) Besitrzerin von butze Affenpinscher Jingle Bell und Lili Marleen
aus Deutschland
Ein schönes Osterfest für Dich und Peter und vielen Dank für einen ganzen Schrank voll bunter Erinnerungen an Deine Hunde.




      4.April 2015
52) Besitzerin von Butze Affenpinscher Misses Zippi
aus Deutschland
Ein lieber Gruss von Misses Zippi und ihrem Nachwuchs.



      4.April 2015
51) Kathrin und Cavalier Michel
aus Rüdersdorf
Liebe Roswitha,
am 1. April wird dein D - Wurf schon 8 Jahre alt. Don Juan (Michel) und ich wünschen Dir als Züchterin und den Wurfgeschwistern Alles Liebe zu diesem Tag.

Michel geht es sehr gut und man sieht ihm sein Alter überhaupt nicht an. Vielen Dank dafür! Aber auch die viele Bewegung beim Joggen mit Herrchen, bei den langen Spaziergängen mit mir oder bei den Fahrradtouren - wenn inzwischen auch häufiger im Körbchen sitzend - und natürlich der Hundesport machen sich nun bezahlt. Außer einem Ergänzungsmittel für sein Herz braucht Michel keinerlei Medikamente und ist topfit. Im Herbst haben wir noch eine Obedienceprüfung bestanden und damit diese Hundesportkarriere beendet. Denn unser Herz schlägt inzwischen für das altersgemäße Rally Obedience und wir haben durch die bestandenen Prüfungen in der Beginner und in der Klasse 1 (beide mit dem Werturteil "Vorzüglich") den Aufstieg in die Prüfungsklasse 2 geschafft. Vor kurzem waren wir zusammen mit netten anderen Hunden und Menschen bei einem RO Seminar. Im Mai wagen wir es und werden auf der 1.Landessiegerprüfung/Brandenburg starten.

Ansonsten ist Michel einfach ein toller Begleiter für alle Lebenslagen. Seine beginnenden schrulligen Gewohnheiten machen ihn immer liebenswerter. Ich bin noch heute so froh, dass Julia ihn damals mit auf den Hundeplatz gebracht hat und er mir in die Arme lief. Er ist der Beste für mich, und glaub mir, ich kenne viele Hunde!

Wir wünschen Dir weiterhin so ein gutes Züchterhändchen. Lass Dich von eventuellen Rückschlägen nicht unterkriegen. Die Welt braucht Butzemännder.

Viele herzliche Grüße von
Cavalier Michel und Kathrin.

      31.März 2015
50) Affenpinscherzucht
aus dem Butzemannhaus
Affenpinscher Jingle Bell vom Butzemannhaus hat am Wochenende den Titel Luxemburgischer Champion erworben. Mit dem über den Internationalen Schönheitschampion hinaus erworbenen Siegertitel in Luxemburg hat sich ihre Besitzerin erneut von der Klasse dieser Hündin vergewissert und dem Zwinger vom Butzemannhaus insgesamt den Weg der internationaler Anerkennung gefestigt. Dafür danke ich ihr von ganzen Herzen. Völlig anders als bei vielen Internationalen Champions halte ich es für wichtig zu erwähnen, dass mit dem Kauf dieser Hündin von Anfang an klare juristische Verhältnisse festgelegt wurden, die mit klingender Münze bezahlt und nicht über „Schlösser, die im Monde liegen“ ausgehandelt wurden. Ihre Halterin ist mit allen Rechten und Pflichten alleinige Besitzerin der Hündin. Um diese rassetypische Hündin zu erwerben, wurde keineswegs versucht, ihr durch Worte den Kopf zu verdrehen und es wurde auch kein Blatt vor den Mund genommen, wenn Probleme und Schwierigkeiten der Affenpinscherzucht nachgefragt wurden. Ein Trend der Internationalen Hundeszenen ist für mich schwer nachzuvollziehen, wo in Co-Owner-Kaufverträgen durch Züchter Prämissen und Optionen für einen Welpen festgeschrieben werden und Züchter selbst Mitbesitzer dieses Tieres bleiben. Verschlagene Hundezüchter und Juristen zimmern an Kaufverträgen. Ein Versteckspiel aus Lücken im geltenden Recht, indem Hunde wie Schachfiguren in einem Spiel gesetzt werden. In Deutschland noch die Ausnahme, da der VDH kommerzielle Hundezucht verbietet und die Tierschutzregeln streng und unbeugsam sind. Wie einfach ist es da, als zweiter oder dritter Mitbesitzer an allen gängigen Regeln vorbei, Hunde zu vermarkten. Es ist schwierig einem anderen etwas anzubieten, was man nicht selbst besitzt, aber leichter etwas zu verstecken, wenn man nur Teilbesitzer einer Sache (eines Hundes) ist. Dieses zu verstehen, ist der Schlüssel dafür, etwas zu beurteilen, nicht aber der Schlüssel etwas verurteilen zu müssen. Das ist etwas völlig anderes. Für Züchter, die diesen Namen verdienen wird es immer wichtiger, mit Umsicht und dem nötigen Selbstwertgefühl aktiv auf die Suche nach geeigneten Deckrüden zu gehen, um für die Rasse etwas zu schaffen, was von Dauer ist, etwas, das Substanz hat. Ihre Zucht breit aufzustellen ohne sich zu binden und ihre umfassende Züchterkompetenz im Internet und auf Werbeträgern gewissenhaft und ehrlich unter dem Aspekt der spezifischen Stärken und Vorteile ihrer Zuchttiere zu präsentieren und aktuell kommunikativ zu bleiben. Dem Welpenkäufer verbleibt dann die Möglichkeit eins und eins zusammenzuzählen und zu entscheiden, wo und wie er kauft und wer hier züchterisch am Ball bleibt

      29.März 2015
49) Besitzer von Butze Cavalier Juri
aus Niederlande
Hallo Roswitha,
Ich hoffe es geht Dir gut !
Wir sind umgezogen und Juri/Joey ist sehr glücklich er hat auch viel mehr Raum um zu spielen und sich aufzuhalten. Wir sind direkt an einem Waldrand den er besonders gerne mag um rum zu tollen! Wir haben zusammen einen guten Rhythmus aufgebaut.
Ich war beim Veterinär für die Papiere die ich brauche sein Bluttest war mehr als gut, ich habe nach einer Woche sein Health Zertifikat bekommen.
Er ist außerordentlich lieb und gehorsam, er weiß was darf und nicht darf ! Mittlerweile ist er auch stubenrein da bin ich ganz stolz drauf ! Er ist sehr anhänglich besonders mit mir !
Wir alle lieben ihn soooo sehr !!
Viele Liebe Grüße

      29.März 2015
48) Besitzer von Butze Affenpinscher Lollipopp
aus Schweiz
Große Freude, die Besitzerin von Affenpinscher Lollipopp weilte in Berlin und besuchte natürlich auch das Butzemannhaus. Am liebsten hätte sie gleich alle Affenpinscher mitgenommen, so sehr war sie von den kleinen Butzekindern begeistert. Mit einem langen Spaziergang beendeten wir unser Treffen und sie war nicht wenig erstaunt, wie Grün doch Berlin ist, aber Jeder kennt die alte Weise: Der Berliner liebt det Jrüne, der Berliner liebt Berlin.

      22.März 2015
47) Besitzer von Butze Affenpinscher Mama Mia
aus Oesterreich
In Linz beginnt´s
Beinah alle Wege nach Trattenbach/Österreich führen über Wels/Österreich. Wen verwundert es da, wenn Hundefamilien sich am Bahnhof treffen und schnell ein paar Freundlichkeiten austauschen, oder einander zuwinken. Ein nobler Einfall verhalf zu noch mehr Zeit, indem die Besitzer des Affenpinscher Mama Mia in LINZ zustiegen und genau eine Station bis Wels gemeinsam mit mir und der Affenpinscherhündin Mercedes fuhren?
An die gestrige Zugfahrt werde ich immer mit Freude denken, nochmals vielen, vielen Dank für die gute Bewirtung!
Alles Liebe und noch einen schönen Sonntag,
Claudia, Gerd und Mama Mia
P. S.: Dass nur ein Affenpinscher so einen lieben, dramatischen und herzzerreißenden Gesichtsausdruck hat, dass hat gestern Mercedes wieder bewiesen, ich kenne keinen anderen Hund, der so ein zauberhaftes Wesen hat.

      22.März 2015
46) Affenpinscherzucht
aus dem Butzemannhaus


Mit dem richtigen Riecher, die Nase Vorn
In dem Moment, wo Züchter zueinander finden, erzeugen sie eine Atmosphäre, die Welpenkäufer einladen und zum Vergleichen locken. Wenn das entscheidende züchterische Werkzeug, als Resultat der Entschlossenheit, ins Spiel kommt, ist es vorbei mit der Tuschelei und es formen sich Möglichkeiten, die sich über die traditionelle Hundezucht hinaus entwickeln. Diskussionen über die Vorteile der Deckrüden beginnen und enden oft mit dem Thema Gesundheit. Deutschland ist Standard gebendes Land für die Rasse Affenpinscher, um diese führende Rolle zu erhalten, bemühen sich immer weitere Affenpinscherzüchter die notwendigen Voraussetzungen zu sichern, der Rasse den Stil zu wahren und über die Verbindung mit kompetenten Partnern über Ländergrenzen hinweg die Vorzüge der Rasse zu vertiefen und bestehende Risiken soweit als möglich zu minimieren. Eine Tugend deren Pflege das Butzemannhaus nicht das erste und ganz bestimmt nicht das Letzte sein wird Die Anzahl vermeintlicher Züchter, die glauben, Hundezucht ist ein x-beliebiges Geschäft und denen es immer wieder gelingt, über ihren anerkannten Zwingernamen und verdrehter Sprüche ihre Welpen zu verscherbeln ist nicht gering. Wissentlich wird in diesen Kreisen gegen den komplizierten Kodex der Natur verstoßen. Immer dann, wenn die züchterische Praxis schlechter ist, als sie sein sollte, hat jeder die Verantwortung darauf hinzuweisen. Deckrüden, die gesundheitliche Zertifikate vorweisen können, sich lebendig, natürlich schlicht lebenslustig zeigen, geben einen entscheidenden Vorteil, gegenüber Rüden, die schön, aber unecht aussehen. Knospenknall! Es ist die Hündin! die sich ihren Rüden sucht und sie rechtfertigt ihre individuelle Vorlieben, so ein Züchter, die Vorlieben „seiner Holden“ durch die Auswahl bestmöglich untersuchte Deckrüden unterstützt. Willig fand Mercedes vom Butzemannhaus in Alfons vom Sonwendsteinblick, aus Oesterreich, den für sie geeigneten Partner. Mit gutem Gewissen kann ich bei dieser Zuchtwahl Welpenkäufern in die Augen schauen, weil zum Wohl der Rasse, Möglichkeiten gefunden wurden, das Bestmögliche zu erreichen. Alfons ist mehrfach durch Fachtierärzte untersucht und nicht nur Internationaler Schönheitschampion. Desgleichen kann die Hündin ihrem Alter entsprechend auf verschiedene gesundheitliche Gutachten durch Fachtierärzte verweisen. In der Rüdenbesitzerin erkannte ich eine Züchterin, die ihre Hundezucht mit völliger Hingabe führt, mehr noch ihre Hundezucht ist völlige Hingabe. Eine Verpaarung von Rassehunden durch Hundezüchter, denen klar ist, welche Rolle sie für die Zukunft der Rasse und für die Welt in der wir leben, spielen.Besonders Wichtig: Der Deckrüde und die Hündin sind frei von einem Co-Owner-Status. Ihre Halter sind im juristischen Sinn alleiniger Besitzer dieser Tiere.
      21.März 2015
45) Besitzer von Butze Cavalier Charlene
aus Deutschland
Liebe Frau Fichtner, Charlene wird nun bald 9 Jahre. Sie ist im Wesentlichem ruhiger geworden. Ihren Garten liebt sie aber noch heiss und innig. Wir freuen uns schon gemeinam auf die neue Saison. Ihnen die herzlichsten Grüße und alles Gute.
      15.März 2015
44) Besitzer von Butze Cavalier Eloisa
aus Deutschland
Liebe Roswitha,
wie geht es dir und deinen Hunden? Lucy und mir geht es gut. Lucy ist ein sehr lieber Hund, ich habe sie unendlich lieb.
Ganz liebe Grüße
S.
      15.März 2015
43) Besitzer von Butze Affenpinscher Jingle Bell und Lili Marleen
aus Deutschland
Nachdem beide Hündinnen das Tschechische Championat erworben haben.
Kann die Besitzerin nun den stolzen Titel

INTERNATIONALER SCHÖNHEITSCHAMPION





für ihre Hündinnen JINGLE Bell vom Butzemannhaus und LILI Marleen vom Butzemannhaus vorweisen.
Dieser Titel wird nur an Rassehunde des VDH/PSK vergeben, die in drei verschiedenen Ländern
unter drei verschiedenen Richtern vier CACIB erhalten haben.
Beide Hündinnen erwarben diese Anwartschaften in Deutschland
(das war die schwierigste Aufgabe, da fünf CAC Anwartschaften unter vier
verschiedenen Zuchtrichtern und die SA-Karte, die nur auf der
Jahressiegerauslese erworben werden kann) vorgelegt werden müssen,
in Oesterreich und in Tschechien. Meine Gratulation und mein Dank geht
an die Besitzerin dieser Hunde, die durch Mut, Umsicht und Können im
Vorführring so schöne Erfolge feiert.

Gratulation!





      13.März 2015
42) Text R.Fichtner Bild Besitzer von Butze Affenpinscher Nonchalance
aus xxxxx
Heisse Höschen
Zur Hauptaufgabe der Affenpinscher gehörte in seinem Ursprung die Rattenbekämpfung in Haus und Hof. Auch heute ist ihm diese Aufgabe noch nicht ganz fremd, so es Ratten und Mäuse zu erledigen gilt ... Nonchalance begnügt sich damit, ihre rattenscharfen, grünen heissen Höschen an besonders heissen Tagen der Bergwelt zu präsentieren und trotzt getrost den Hundeknaben. ***y - aber nicht zu haben.

      8.März 2015
41) Butzemänner
aus xxxxx
Ts! Ts! Wer würde wohl so etwas machen? Nach Umfragen von Millionen Befragten hat sich herausgestellt, es gibt zwei Sorten von Hundeliebhabern, die einen geben zu, daß ihr Hund mit im Bett schläft.Es ist keine Sünde, manchmal etwas zu flunkern, wenn man zu diesem Thema befragt wird. Der einzige wirkliche Grund seinen Hund im Bett abzulehnen ist, der, daß man über kein eigenes Bett verfügt.




      8.März 2015
40) Besitzer von Butze Affenpinscher Yodas black Pearl
aus Deutschland
Viele Grüße und Wünsche- und- liebe Frau Fichtner- Ihnen und den Ihren einen guten Tag-eine schöne Zeit- trotz alle dem!
      1.Februar 2015
39) JURI vom Butzemannhaus
aus noch in Deutschland
Juri vom Butzemannhaus ist Angekommen. Nach einer langen, langen Autofahrt hat Juri (ganz Cavalier) sein neues Heim besetzt (einschließlich Sofa) und ist der erklärte Liebling der gesamten Familie. Nur einen Tag war die Anzeige zum Verkauf des Rüden zu Lesen und ein Traumzuhause für diesen „jungen Mann“ wurde Wirklichkeit. Ein guter Anlass, um sich auch einmal bei den Betreibern der Anzeigenseiten zu bedanken, die in vielen Fällen die Anzeigen der Züchter kostenlos im Internet präsentieren. „Ach, tut so ein Lob mal gut. Wir freuen uns sehr, wenn Sie über unsere Seite Erfolg haben.
Und man freut sich auch, wenn die Hunde in gute Hände kommen. Weiterhin viel Erfolg und Spaß bei der Zucht.“

      1.Februar 2015
38) Alltägliche Anfragen
aus dem Internet
Liebe Frau Fichtner! Wir sind eine Familie und wohnen in einem Haus zwischen Wald und Feld. Vor ca. 4 Jahren starb unser kleiner Hund (Krebs) und nun haben wir beschlossen, dass es wieder an der Zeit für ein neues Familienmitglied ist! "Geplant" hätten wir so ca. ab März. Wie sieht es denn bei Ihnen aus - wann hätten Sie denn Welpen? Wann könnten wir sie denn besuchen? Sind auch die Hundeeltern tierärztlich untersucht? Und da wir leider keine Millionäre sind, muss ich Sie bitten, uns den Preis zu nennen. Herzlichen Dank, für Ihre Antwort - wir sind schon sehr neugierig! Die Antwort:Einen schönen Guten Tag zurück, dankend habe ich Ihre Anfrage erhalten, jedoch ist daraus nicht sicher zu erkennen, auf welchen Familienzuwachs, ich meine von welcher Rasse wir nun eigentlich sprechen. Ich züchte die Rasse Cavalier King Charles Spaniel seit etwa 35 Jahren und die Affenpinscher seit mehr als 10 Jahren. Ich bin leider auch kein Millionär und so ist es mir nach langem Sparen immer nur möglich einen oder zwei Würfe im Jahr zu ziehen. Aufzucht, Haltung und Gesunderhaltung der Welpen und des Haustierbestandes zu dem auch Ältere, aus der Zuchtverwendung ausgeschiedene und Tiere, die auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit als Zuchthündin vorbereitet werden, kosten, kosten und kosten. Nur wer mit wirklicher Liebe bei der Zucht ist, kann im Hick Hack des Lebens bestehen. Manchmal wundert es Einen, wie man die Vielseitigkeit des Lebens mal wieder gemeistert hat. Sie können mir Vertrauen, wenn ich Ihnen sage, durch Hundezucht ist noch Niemand reich geworden. Leute die so etwas erzählen, waren entweder vorher schon betucht, schämen sich ihrer eigenen Verluste oder verkaufen ohne Sinn und Verstand Welpen zu einem selbst erfundenen RASSEPREIS, ohne den Wert eines Welpen überhaupt einzuschätzen. Sie betrügen schlichtweg. Wer so einen Welpen kauft, hat entweder Glück gehabt oder auch nicht. Und dann sind ALLE Züchter miese Verräter, böse Menschen und Schlimmeres. Für einen typvoller Rassehund der Rasse Cavalier King Charles Spaniel, der unter der Schirmherrschaft des VDH gezogen wurde, von einem Zuchtwart des Verbandes kritisch in der 8. Lebenswoche begutachtet wurde und als fehlerfrei im Wurfprotokoll erscheint, zahlen Sie in Deutschland bei der Abgabe nach der 10. Lebenswoche ab 1000,00 €. Für einen Affenpinscher können Sie gut und gerne mit einem Verkaufspreis ab 1500,00 € rechnen. Der Abgabepreis kann sich erhöhen, sollte der Welpe bereits nach der Grundimmunisierung etwa in der 12 Lebenswoche die ERSTIMPFUNG erhalten haben und sich so gut entwickelt haben, dass auch in Zukunft keine Bedenken bestehen, dass aus ihm mal eine gesunde,( Gesundheit über rassespezifische Erbkrankheiten kann heute durch entsprechende Zertifikate belegt und durch den Welpenkäufer angemahnt werden) typvolle Schönheit wird. Jedoch ist das auch die Zeit, wo Fehler und Mängel, die eine Verwendung als Zuchttier ermöglichen könnten, zu Tage treten. Deshalb sollte bei diesen Tieren der Verkaufspreis entweder im Welpenpreis oder sogar unter dem Welpenpreis liegen. Das ist eine Frage der Ehrlichkeit! Mutter Natur entscheidet sich in den wenigsten Fällen für die Geburt ausschließlich von Welpen, die in jeder Hinsicht dem hohen Rassestandard des VDH nahe kommen. In jedem Wurf gibt es den einen oder anderen „Liebhaberhund“, den man dann auch preisgünstiger erwerben kann. Ein Zahnfehler im Hundegebiss, eine nicht ganz saubere, rassetypische Farbe, (die vom Zuchtverband festgelegt wird), aber an die sich Mutter Natur nicht immer hält, Hodenprobleme beim Rüden, Nabelbrüche, Zwergenwuchs, und und und sind Fehler, die einem kleinen Welpen noch lange nicht das Todesurteil bringen. Es liegt in der Hand des Züchters über die Elterntiere die bestmöglichen Voraussetzungen zur Zucht gesunder Welpen zu schaffen. ABER DEN VOLLKOMMEM GESUNDEN WELPEN GIBT ES NIE! Ich empfehle Ihnen beim Hundekauf nicht die Preise zu vergleichen, sondern die Aktivitäten des Züchters und eine Grundvoraussetzung ist die ständige Weiterbildung des Züchters, sowie eine Verbandszugehörigkeit, die dokumentiert ist. Die zweite wichtige Prämisse sind die Aktivitäten zur Gesunderhaltung der von ihm gezüchteten Rasse auch das sollte man Nachlesen und Nachvollziehen können, die dritte entscheidende Überlegung ist dann der Verkaufspreis und das gute Gefühl diesem Züchter VERTRAUEN zu können. Verfallen Sie jetzt nur nicht in den Irrtum, dass der Mischling dann wohl die bessere Alternative ist, weil die Rassehunde ja so viele Krankheiten haben. Völlig falsch. Die Erbkrankheiten beim Mischling sind lediglich statistisch schwer zu erfassen wohingegen die anerkannten Zuchtverbände rassetypische Erkrankungen benennen und in ihren strengen Zuchtprogrammen Gegenmaßnahmen einleiten, um diesen Erkrankungen den Kampf anzusagen oder sie wenigstens einzuschränken.
      1.Februar 2015
37) Erstbesitzerin von Butze Affenpinscher Ludwig/Rambo
aus Schweiz
Nun sind auch die im Schnee verwehten Weihnachtsgüße bis in die Berge vorgedrungen. Alles Liebe
      31.Januar 2015
36) Besitzer von Butze Affenpinscher Lollipop
aus Schweiz
Liebe Roswitha
Jetz habe noch einmal weihnachten....entlich konnte ich zugriff haben auf meine Nachrichten auf dem neuer PC.
Bei uns ist dass wetter nass, grausig. Mensch und Tier sind im Bett und lesen.
Wir waren trotzdem raus aber keine wollte lang spazieren.
Herzliche Grüssen
      31.Januar 2015
35) Besitzerin von Butze Affenpinschern aus dem Butzemannhaus
aus Deutschland
Liebe Frau Fichtner
Unsere siamesischen Zwillinge Emma und Anna

      31.Januar 2015
34) Besitrzerin von Butze Cavalier Heinrich/ Henry
aus Deutschland
Hallo Frau Fichtner,
meine Mutter und ich konnten 2014 DEN Hundeflüsterer live und in Farbe erleben! Endlich konnte ich mal Cesar Millan sehen - das war mehr eine Info-Veranstaltung als eine Show, aber Cesar hatte mit jedem Wort recht ! Für 2015 steht dann Martin Rütter auf dem Plan.Uuuuund Henry wird endlich seit fast 2 Wochen "gebarft". Das hatte ich mir schon seit einem Jahr vorgenommen und hatte mich entsprechend belesen, mit anderen Haltern ausgetauscht etc. Ich hatte allerdings etwas Angst, dass ich dabei etwas (oder alles) falsch machen könnte - aber es ist wirklich viel einfacher als ich dachte - und Henry schmeckts ;0) !
Wir verabschieden uns jetzt mit einem tiefen Cavalier-schnarchen, der kleine liegt nämlich grade seelenruhig auf seinem Kissen und schläft. Viele liebe Grüße
      31.Januar 2015
33) Grüße zum Neuen Jahr
aus aus aller Welt
Es ist kalt in der Schweiz. Wir hoffen, Du hast die Jahreswende gut überstanden. Gleichzeitig wünschen wir Euch von ganzem Herzen ein gutes, gesundes und frohes Neues Jahr.Beste Grüße von Butze Affenpinscher Nonchalance. Dia Cavaliere " vom Jessener Waldeck" wünschen alles Gute zur bevorstehenden Geburt im Butzemannhaus. Riekys Havaneser senden die besten Glückwünsche aus Karolinenhhof und wünschen beste Ausstellungsergebnisse für die "Frischen Butzemänner". Butze Affenpinscher Nena aus Hamburg schickt liebe Wünsche von der Waterkant. Affenpinscher Perle grüßt aus Frohnau und die Bologneser aus Altglienicke wünschen einfach nur viel Erfolg für das Butzemannhaus 2015 und Maya schließt den Glückwunschreigen mit ihren Affenpinschern aus der kalten, tief verschneiten, winterlichen Schweiz.

      3.Januar 2015
32) Juri vom Butzemannhaus
aus Deutschland
Der Landesgruppenzuchtwart von Berlin den J-Wurf Cavalier King Charles Spaniel vom Butzemannhaus abgenommen. Sein Bericht: Sehr schöne Welpen, gut aufgebaut, ansprechende Köpfe, sehr gute Vor- und Hinterhandwinkelungen. Schönes Ruby. Freundlich und Aufgeschlossen. Sehr gut aufgezogen. Beide Welpen haben die Zahnstellung "Schere" im Welpengebiss. Beim Rüden sind beide Hoden fühlbar. Die Wurfeintragung beim Zuchtbuchamt wurde eingereicht. Für mich, Juri, gab es schon einige Nachfragen. Menschen, die sehr wohl den züchterischen Wert dieser Verpaarung erkannten und mich als lohnenswerte Investition besitzen wollten. Neben meiner sehr guten Erstbeurteilung bringe ich quasi als beste Eintrittskarte, die mir nur eine verantwortungsvolle, bewusste Aufzucht garantierte, eine Grundimmunisierung gegen die Krankheiten: Staupe, Hepatitis, Parvovirose und Leptospirose mit. Drei Mal wurde ich mit dem Wurmmittel Panacur entwurmt, das Mittel wirkt gegen Spul,- Haken, Peitsch – und Bandwürmer sowie Geardien.Es ist eine Breitwandwurmkur, die mir ein gesundes Wachstum ermöglichte. Für meine eindeutige Identifikation trage ich einen Mikrochip. Außerdem haben meine Eltern bereits beim Erwerb der Zuchtempfehlung bei ihrem Zuchtverband eine Probe für den DNA-Test hinterlegt. Beide Eltern wurden einer Kernspintomografischen Zuchtuntersuchung zugeführt. Sie sind frei von Erkrankungen der Patella und wurden zeitnah auf Unregelmäßigkeiten der Herztöne untersucht. Mit Zertifikaten, die mir die Freiheit von genetischen Krankheiten wie Episodic Falling, Dry Eye Curly Coat Syndrom und Muskel Dystrophie belegen, hat meine Züchterin Wege geöffnet und züchterische Lücken meiner Rasse geschlossen, die mich auch für andere Züchter interessant machen.
In der 12.Lebenswoche wurde ich noch einmal gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose und Leptospirose geimpft. Diese Impfung schützt mich nun ein ganzes Jahr gegen diese Krankheiten. Zusätzlich bekam ich eine Impfung gegen die Tollwut. Dieser Impfstoff ist sogar für drei Jahre ausreichend. Vom Tierarzt wurde ich am 18.12.2014 klinisch untersucht und erhielt die Bestätigung, daß ich mich in gutem Gesundheitszustand befinde und im Hinblick auf eine Reise zum neuen Besitzer transportfähig bin.Ich stehe sozusagen gerade an einer Schwelle, könnte ich doch durch meinen liebevollen Charakter, mein schönes, einfarbiges, glänzendes Harrkleid so manchen Richter im Ausstellungsring mit besten Formwertnoten bedienen. Vielleicht fühlt sich der Eine oder Andere durch meine Erzählungen berührt, oder angenehm mit mir verbunden. Ein persönlicher Eindruck ist einfach durch nichts zu ersetzen. Was ich möchte ist GEBORGENHEIT und so wartet meine Züchterin gemeinsam mit mir auf eine Familie, die bereit ist in bedingungsloser Liebe, das weitere Leben mit mir (Juri) zu teilen.
      31.Dezember 2014
31) Besitzer von Butze Affenpinscher Mama Mia
aus Österreich
Liebe Frau Fichtner!
Ein Weihnachtsfoto mit Christbaum und Affenpinscher haben wir zwar, die mit den beiden Weihnachtsgeschenken sind aber besser geworden. Mama Mia hat so eine Freude mit den beiden Plüschtieren, dass sie gleichzeitig mit beiden spielt, bzw. sind wir meistens zu viert und sie muss die Plüschtiere vor mir „retten“. Mama Mia hat sich auch jetzt wieder an den Schnee gewöhnt, anfangs war es ein „Drama“, aber seit heute pflügt sie wie ein kleiner Panzer durch den Schnee.
Alles Liebe und Gute für Sie, Ihre Familie und alle Hunde

      31.Dezember 2014
30) Besitzer von Butze Affenpinscher Flowey
aus Holland
Liebe Roswitta.
danke fur deine mail ich habe auf deine home page die artikel gefunden. Das ist sehr schön meine BERLINER BOLL hat mir sehr gefreut darüber.Ich wünsche dir und allen tieren und familie einen guten rutsch und gesundheit für 2015.
von deine freundin aus holland und ich drücke dir fest xxxxxxx Gerda und berliner boll FLOWEY.
      31.Dezember 2014
29) Besitzer von Butze Affenpinscher Yupiters Juwel, Helena und Madonna
aus Deutschland
Liebe Frau Fichtner,
bei uns ist eine Menge passiert. Letztes Wochenende haben wir eine kleine Anna abgeholt. Unsere Emma und Anna haben sich gesucht und gefunden, sie spielen, toben und kuscheln miteinander. Heute waren wir mit unseren 5 Äffchen an der Ostsee. Alle haben getobt und liegen nun kaputt in allen Ecken. Unsere kleine Emma ist so wunderbar aufgeblüht und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Sie wird von allen lieb gehabt und gibt so unendlich viel Liebe zurück.
Ganz liebe Grüße von der Ostsee


      28.Dezember 2014
28) Affenpinscherzüchter in
aus Österreich

Bewertung: 
Ich habe gerade die vielen Beiträge hier gelesen. Alle sprechen mir aus der Seele. Ich bemühe mich in meiner Zuchtstätte auch nur gesunde Hunde in der Zucht einzusetzen. Alle Affenpinscher sind Patella untersucht und frei. Herz und Augen sind auch frei.Ich finde es nur sehr traurig, dass es noch immer Leute gibt, die es nicht notwendig finden, ihre Hunde wenigstens auf Patella untersuchen zu lassen. Das ist eine einfache Untersuchung und tut dem Hund nicht weh.
Gerade kleine Rassen sind vom Patella Problem betroffen.
Man kann nur immer wieder hoffen, dass sich die Welpenerwerber immer besser informieren . Liebe Grüsse
Fritzi Angerler
  angerlerf@aon.at   http://www.vom-sonwendsteinblick.at   16.Dezember 2014
27) 24.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
LIEBE – der Hundezucht im Butzemannhaus haftet ein abenteuerliches Erlebnis an, was sowohl Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft berührt und meinen Traum einer seriösen Hundezucht verwirklicht. Wärme und Menschlichkeit, Verständnis, Liebe und Humor sind Begleiter der Gaben des „zum Leben erweckten“ Adventskalenders für das Butzemannhaus. Es hat mir Spaß gemacht, viele, viele Butzemannhundehalter haben mit Herzenswärme an diesen Zeilen geschrieben. In den Texten haben sie sich wieder gefunden, waren gerührt und wurden verzaubert, oder erheitert. Menschen, die tagein, tagaus mit einem Butzemann zusammenleben und sich verständnisvoll bemühen, ihm das Leben so angenehm, wie möglich zu gestalten und ihm einen so kostbaren Schatz von Verständnis, Freundschaft und Menschlichkeit schenken. Liebe!

Herzliche Grüße für die schöne Weihnachtszeit sendet die Bologneser Fusselbande von Ronny und der Päckchendienst hat für alle Butzehunde im Butzemannhaus eine Weihnachtssendung aus Österreich von Mama Mia gebracht. Butze Affenpinscher Hillary wünscht ein schönes Weihnachtsfest und für das neue Jahr nur die allerbesten Wünsche, viel Liebe und Gutes. Butzeaffenpinscher Beauty schließt sich mit den besten Wünschen zum Fest und zum Neuen Jahr an und der Affenpinscherzwinger „Treulieb“ sendet ebenfalls beste Grüße. Butze Cavalier Heinrich wünscht dem Rudel frohe Weihnachten, angenehme Feiertage und einen guten und stressfreien Rutsch ins neue Jahr 2015. Butze Affenpinscher Lollipop und Nonchalance aus der Schweiz senden telefonisch noch einmal allen Butzemännern alles Liebe und viel Freude im Jahr 2015 und die Havaneser aus Karolinenhof schlissen sich diesen Glückwünschen an.. Beinahe selbstverständlich senden auch die Cavaliere „vom Plüschi“ und Butze Cavalier Zaro, der seinen 10. Geburtstag feiern darf herzliche Grüße. Die Cavaliere "vom Jessener Waldeck" erwarten ebenfalls Mitte Januar 2015 Nachwuchs. So wünschen wir uns gegenseitig viel Glück und viel Erfolg im Jahr 2015. DANKE und Schöne Weihnachten für alle.
      1.Dezember 2014
26) 23.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
INNERE RUHE - Frieden mit sich selber schließen. „Früher, da ich unerfahren und bescheidner war als heute, hatten meine höchste Achtung Andre Leute. Später traf ich auf der Weide außer mir noch andre Kälber, und nun schätz ich, sozusagen, erst mich selber.“ Wilhelm Busch

Allen Butzemännern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr, vor allem viel Gesundheit wünschen Ives und Butze Cavalier Charlotte und selbstverständlich die Cavaliere vom „Chateau nobless“. Mit Wünschen auf frohe und gemütliche Festtage für die ganze Butze Rasselbande grüßt Butze Affenpinscher Misses Zippi .

      1.Dezember 2014
25) 22.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
TOLERANZ - ein Zeichen meiner Bereitschaft, mich damit anzufreunden, ohne persönliche Wertung und strenge Beurteilung geschweige dann Verurteilung, eine gute Stimmung beizubehalten. Es gibt keine Idee, die nicht die Möglichkeit einer Widerlegung, kein Wort, das nicht Gegenwort in sich birgt. Tolerant zu sein bedeutet auch, einem anderen das Anderssein zu vergeben und ihm ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr zu wünschen. Weniger verständlich ist für mich, wenn z.B. Bücher, die in Friedenszeiten ausgeliehen wurden, als Kriegsbeute einbehalten werden und dem anderen keine Möglichkeit geboten wird, diese Dinge zurückzufordern. Es wäre doch sehr aufmerksam, wenn das Tun und Lassen des Butzemannhauses nicht nur stillvergnügt beobachtet würde, sondern die Bücher schnellstmöglich zu ihrem Besitzer zurückgelangten. Die Zucht im Butzemannhaus geht weiter und das Wissen aus diesen Büchern wird gleichwohl gebraucht. Weihnachten ist ja auch die Zeit des Päckchenpackens und jeder freut sich, wenn „alte Bekannte“ wieder ins Haus kommen. Im Voraus Danke!

Butze Cavalier Dolce Vita wünscht eine recht friedliche gesegnete Weihnacht allen Vierbeinigen Lieblingen sowie viel Glück und Gesundheit für 2015.Ebenfalls ganz liebe Grüße zum Weihnachtsfest und zum Neuen Jahr 2015 senden die beiden Besitzer (nacheinander) des Butze Affenpinschers Ludwig aus der Schweiz und aus Deutschland und gleichfalls die vier Affenpinscher aus dem schönen Glindow, darunter die Butze Affenpinscher Yupiters Juwel, Helena und Madonna.
      1.Dezember 2014
24) 21.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
FREUNDSCHAFT „ein Freund, ein guter Freund das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt“ Kommt der stärkere Partner einer Freundschaft einmal ins Straucheln, so wird der Schwächere den Willen zeigen, weiter zu machen und ihm wohldosiert Einheizen. Hat der Erfahrende keine neuen Einfälle mehr, so findet der Bescheidene die Worte und regt an. Ist der stärkere Teil mal unsicher, findet der Schwächere das Vertrauen und macht die kleine Angst vor dem Scheitern wieder wett. Gelassen zusehen, wie die Menschen wachsen, ohne einzugreifen ist ein bedeutender Grund sich kennen zu lernen. Treffen, zu denen man im Namen von „irgendetwas“ eingeladen wird, ermöglichen den Ausrichtern sich selbst gewaltig groß zu tun, was zählt ist ihr Name. Leiden, von denen man die Menschen nicht heilen soll, weil sie der einzige Schutz gegen weit ernstere sind. Den Stempel höherer Eleganz tragen oft diejenigen, die man dort nicht sieht. Freundschaft ist, den ganz gewöhnlichen Aufgaben, die man tagein, tagaus erledigt eine gewisse Bedeutung zu verleihen. Ein großartiger Bursche ist, „wer mit dem Traktor im Schlamm feststeckt“ und von einem Freund liebevoll tröstend aus dem Zentrum des Tornados gehoben wird. Freundschaft ist, wenn Leistung nicht aus Pflicht resultiert.

Wunderbare Feiertage, alles Gute für 2015 wünschen allen Butzemännern: Affenpinscherzwinger „Wichtel“ aus der Schweiz, die Affenpinscher von Pete und Evelyn aus Midland, der Affenpinscherzwinger „vom Reichsgraf zu Herrenheim“, der Cavalier King Charles Spaniel Zwinger „vom Oppermann Schlösschen“ und die Affenpinscher „von der Folgenquelle“ und besonders lieb Butze Affenpinscher Nonchalance, Jingle Bell und Lili Marleen und Mama Mia aus Österreich
und allen voran die Bologneser "vom Haus Romantico"


      1.Dezember 2014
23) 20.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
HILFE „ was für die Raupe aussieht, wie der Untergang der Welt, ist für den Schöpfer die Geburt eines Schmetterlings.“ Hilfe ist die Gelegenheit, einen anderer am persönlichen Standpunkt „Abzuholen“. Die Mentalität des anderen wird durch Zuneigung aufgefangen und in einer beinahe alltäglichen Geste gewürdigt. „ Jut jemacht, jet doch“ ist eine ehrliche Wertschätzung. Interesse, Humor und die Suche nach Lösungen ergänzen sich zu einer angemessenen Kraft und ein Problem wird durch Intelligenz und Geduld gemeinsam gelöst. Hilfe sieht, wie weit jeder gekommen ist, und nicht, welchen Weg er noch zu gehen hat. Es gibt ein Land, da begrüßen sich die Leute mit den Worten.“ Mögest du 100 Jahre alt werden!“ Die Antwort lautet: Ja, (aber nicht mit Dir!) Nein! die Antwort lautet: und mögest Du sie zählen!

Butze Affenpinscher Nena, Jingle bell und Lili Marleen, sowie meine Züchterfreundin aus Schwanebeck haben den Paketdienst vorbeigeschickt (wird erst am 24.12. zum Weihnachtsabend geöffnet) und wünschen Frohe Weihnachten und alles Liebe für 2015
      1.Dezember 2014
22) 19.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
ACHTUNG VOR MENSCH UND TIER Kennen Sie das auch? Das Geschäft brummt, sie haben alle Hände voll zu tun und dann kommt ein Mitarbeiter des Zuchtverbandes zur jährlichen Zwingerüberprüfung – und sie fangen an zu suchen: Ahnentafeln, Zwingerbuch, Mitgliederkarte des laufenden Jahres, Impfausweise, Wurmpässe. Vorschrift! aber eines vorweg diese ehrenamtlichen Vertreter tun es nicht, um Ihnen das Leben schwer zu machen. Es ist eine Hilfe, die Gesundheit, die Aufzucht und die Haltung der Rassehunde zu optimieren. Jeder Welpe ist praktisch eine Einzelanfertigung der Natur. Züchter zeigen und klären Welpenkäufer, über Gesundheit, Fehler, Mängel eines Welpen auf. Sie Zeigen und Sagen wie es sein soll – und denken gemeinsam über Probleme und deren Lösung nach. Wer über die verschiedenen Qualitäten eines Welpen spricht, weckt beim Welpenkäufer das Interesse an Qualität. Seine Bereitschaft, für jeden angebotenen Welpen einen „einheitlichen Stückpreis“ zu bezahlen, ersetzt ein preisbewusstes Kaufen.. Züchter überzeugen durch Gesundheitszertifkate ihrer Rassehunde, die Fachtierärzte erstellt haben, und keine Hexerei sind. Ein theatralisches Spektakel, Überreden, Versprechen und phantasievolle Voraussagen über Erfolgsgarantien „rätselhafter Glückskekse“ sind schlichtweg Bemühungen einen Welpen schnellstmöglich los zu werden. „Außerdem brauch ich das Jelld“ sind beste Bedingungen für einen Kuhhandel. Ein Tausch, der durch undurchsichtige Abläufe, insbesondere den Einbezug von Neben- und Zusatzvereinbarungen abläuft und Nichts, aber auch gar Nichts mit seriöser Hundezucht gemein hat.

Es ist schon drollig, wenn mir Tierärzte Frohe Weihnachten, viel Erfolg, gesunde Hunde und eine prächtige Nachzucht für 2015 wünschen und den Grundsatz Vertrauen gegen Vertrauen nicht im landläufigen Sinne erfinden, sondern übersetzen.
      1.Dezember 2014
21) 18.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
GUTE GEDANKEN „Die Gedanken sind frei“ gerade darum: „ Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.“ (chinesisches Sprichwort) Für einen guten Charakter kann man sich nichts kaufen. Für alles was einem am Herzen liegt findet er ehrliche Worte, und hilft dabei Anderen Freude zu machen und das Glück zu teilen.Es ist nicht einfach etwas, was ich tue. Ein Charakter ist das, was ich bin.

Mir und meiner Familie, sowie allen Butzemännern wünschen Gesegnete Weihnachten und ein gesundes 2015 per Post und E-Mail: Butze Cavaliere Bonifacius und Casanova, Butze Affenpinscher Yoda´s black Pearl, Nonchalance und meine Züchterfreundin aus Limbach-Oberfrohna

      1.Dezember 2014
20) 17.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
ZWEISAMKEIT – Wer einsam ist, der hat es gut, weil keiner da, der ihm was tut“. Die Zweisamkeit ist nicht so gut, weil immer einer etwas tut. Ein einzelner Züchter kann kein hohes Ziel erreichen, sondern muss auf den Anstrengungen seiner Vorgänger und Zeitgenossen aufbauen. Nur gemeinsam können wir züchterisch den Erfolg versprechenden „Königsweg gehen“. Ohne sich zum Maß aller Dinge zu machen, wird die Zucht der Rassehunde von Unten vorangetrieben. Mit der Anziehungskraft der Deckrüdenhalter mit ihren gut untersuchten Zuchtrüden wächst sehr wohl die breite Streuung der Population denn sie geht über Ländergrenzen hinaus. Die Population ist aktuell sehr viel breiter gesät, als noch vor Jahren, aber gern verzichten immer mehr Züchter auf den Einsatz geheimnisvoller Schönlinge, die sich mit Rückendeckung qualifiziert haben und nicht automatisch zu den besten Deckrüden gehören. Ihnen erweist man mal „einen Bärendienst“. Um Schlimmeres zu vermeiden erhalten sie unter gemeinsamer Kontrolle des Zuchtverbandes die Chance eine sehr gut untersuchte Hündin zu belegen. Es bleibt die Hoffnung, dass die Auswirkungen bei den Nachkommen dieser Verpaarung nicht so wirksam werden, wie man befürchtet. Kann ja ein Teil dieser Welpen genetisch immer noch sehr gut veranlagt sein, wenn wenigstens ein Elterntier „sauber ist“. Keinen Reim kann ich mir allerdings darauf machen, wenn weder Rüde noch Hündin entsprechende Zuchtuntersuchungen vorweisen können und trotzdem verpaart wird, was kommt da züchterisch schlussendlich heraus? Eine schöne Bescherung!

Schöne Feiertage und alles Gute für ´s Neue Jahr wünschen Butze Affe Good Morning und Yoda´s black Pearl, meine Mops -und Cavalier Züchterfreundin aus Zaberfeld, eine Affenpinscherzüchterin aus Österreich und meine Bologneser Züchterfreundin aus Berlin
      1.Dezember 2014
19) 16.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
FRIEDEN Das Schlimmste, das mir heute passieren kann, ist einen wundervollen Tag zu haben. Wer kann´s wissen, wenn wir mit unseren Hunden bei einem herrlichen Spaziergang ein bisschen die Freude anzapfen, empfinden wir manchmal eine enge Bindung zur Glücksseligkeit, weil Nichtstun keine Langeweile ist – sondern sich allmählich Frieden einstellt.

Schöne Weihnachten, alles erdenklich Gute nicht nur zur Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und nur das Beste in 2015 für alle Butzemänner und -frauen wünschen die Butze Cavaliere Beete-Juice, Dasty, Eumel, Giovanni und Heinrich und meine befreundete Cavalierzüchterin. Ihr Rüde ist der Vater von Felizitas und ihr Altmärker Grüne Bohneneintopf das Paradies.
      1.Dezember 2014
18) 15.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
TROST Wir schreiben über solche Dinge, in Zeitungen lesen wir darüber, in Büchern, werden sie uns erzählt, aber was, wenn´s dich einmal selbst trifft, dann begreifst du gar nichts. Schlussendlich ist man untröstlich erst die Zeit hilft dabei Trost zu finden! Mit Versen von Maria Nels „Trost ist in den kleinsten Dingen, Segen in der ärmsten Spur, auch ein Stein bringt dich zum Singen, achtest du der Schönheit nur. Sieh den Grashalm, der nicht zittert vor dem Reif der kalten Nacht, wie mit Silber übergittert trägt er die geschenkte Pracht. Und der Strauch, der Braunverblühte, glänzt wie feines Filigran, Schönheit, der er sich nicht mühte, ward ihm einfach angetan. Trost ist in den kleinsten Dingen, ahne den verborgenen Sinn, und die heben an zu klingen, und sie geben sich dir hin.“ Gerade in der jetzigen Situation ist Zuspruch für die Betroffenen besonders wichtig.

Ich umarme Tanja und ihre Mutti. Ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr 2015.
      1.Dezember 2014
17) 14.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
MENSCHLICHKEIT – darunter verstehen wir die menschliche Haltung und Gesinnung. „Das ist ein Gefühl des Wohlwollens für alle Menschen, das nur in einer großen, empfindsamen Seele aufflammt. Es macht ihr Freude, die Wohltätigkeit auf alle Wesen auszudehnen, die die Natur neben uns gestellt hat. Ich habe diese Tugend, eine Quelle vieler anderer Tugenden, zwar in vielen Köpfen bemerkt, aber nur in wenigen Herzen.“ Diderot „Sie hat etwas mit dem alten Ehrenkodex der Kameradschaft zu tun, mit der Tatsache, dass Menschen Zeit füreinander haben. Es hat damit zu tun, dass Wettbewerb und Erfolg keine besonders wichtigen Aspekte der Kultur sind und dass die Großzügigkeit des Geistes in einem einzigen Gefühl von traditionslosen Raum und Potential gedeihen kann. Was immer es sein mag, sie ist außerordentlich kostbar.“ Eine große Zahl guter und schlechter Wirklichkeiten gewinnen dadurch, dass ihnen Personen anhängen, die über uns Autorität besitzen Hundezüchter genießen heute einen beinah fragwürdigen Ruf in der Öffentlichkeit, der zumeist darauf basiert, dass zu viele Züchter „Scheuklappen tragen“. Über die Strukturen wird geredet, die Prozesse bleiben im Hintergrund. Wenn Worte und Traditionen an Bedeutung gewinnen, erhält der Verbund der Züchter die Bedeutung, die es ermöglicht, die hohen Herausforderungen einer Hundezucht auch zu bestehen. Dem Verband ist es gegeben, an das gute in der Welt zu glauben und sich mit dem Mist auseinanderzusetzen, den die wahre Welt fabriziert. Eine Schnittstelle ist nichts anderes als ein Kriegsbeil und sollte der Knecht in Versuchung geraten den Herrn zu verleugnen, entsteht diese Schnittstelle und das Kriegsbeil ist ausgegraben. Stopp! Konsequenz und Vertrauen müssen sich nicht zwingend ausschließen. Es liegt an jedem Züchter selbst, eigenverantwortlich etwas zu tun. Besser zu werden, zu tüfteln, seine Dokumentationsarbeit zu erfüllen und sich für eine Stimmung für den Hund einzusetzen. Wenn ein Züchter einem Freund die Zucht eines anderen Züchters des eigenen Verbandes empfehlen kann, ist der gemeinsam eingeschlagene Weg goldrichtig. Niemand kann einen Weg kaufen, jeder muss ihn gehen. Mit der Kompassnadel im Blick und der empfindsamen Moral einer guten Erziehung ist es schon möglich Hundezucht im Interesse des Tierschutzes und im Interesse der Erhaltung einer Rasse zu betreiben, um an Menschlichkeit zuzulegen.

Für die Weihnachtlichen Grüße aus dem Butzemannhaus und alles Gute für das Jahr 2015 bedanken sich und wünschen Butze Affenpinscher Chiquita, Butze Cavalier Eloisa und eine liebe Hundefreundin aus Österreich, die selbst Hunde züchtet und die ich immer wieder weiter empfehlen würde. Den Butze Affenpinschergeburtstagskindern Yoanitas Beauty, Yodas Black Pearl und Yupiters Juwel, die heute ihren 10-ten Geburtstag begehen und den Butze Affenpinscherkindern Kokoschinski und Kiss me Kate, die ihren 4-ten Geburtstag in Finnland erleben, die besten Grüße und Glückwünsche.
      1.Dezember 2014
16) 13.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
GLAUBEN bei wikipedia versteht man unter Glauben: zumeist eine Wahrscheinlichkeitsvermutung. Glauben in diesem Sinne bedeutet, dass ein Sachverhalt für wahr gehalten wird. Himmel Arm und Zwirn, der Mensch der kann sich irr´n. Glauben: Keine Ahnung – keine Kekse! Oft glaubt man einer günstigen Gelegenheit ganz nahe zu sein und dann hat uns das Leben wieder mal nur bei guter Laune gehalten und das Ziel ist genau einen Flügelschlag daneben. Jim Fiebig: “Wenn ihr Hund glaubt, Sie seien der Größte, holen Sie keine zweite Meinung ein.“ Glauben sie ihm! Bravo! Aus Dir wird mal noch was!

Butze Affenpinscher Mama Mia glaubt ihren eigenen Beitrag zum Thema Weihnachten und Schnee beizusteuern: „Das Wetter ist in den letzten Wochen fürchterlich, immer nur Nebel und Wolken, kein Schnee für eine Weihnachtsstimmung in Sicht, da hat Mia gemeint, es sollte wenigstens zuhause ein bisschen Schnee liegen. Ich habe dann heute unter strenger Aufsicht die Ente, die sie letztes Jahr auf der Hundeausstellung bekommen hat, wieder gestopft und genäht, danach sind beide sofort in Mias Bett verschwunden und haben ein Nickerchen gemacht Ich habe gerade noch bevor ich das Mail abschicken wollte auf Ihre Homepage geschaut und schon wieder so schöne Texte und Gedichte gelesen, da ist mir gar nicht mehr öde ums Herz!!! - DANKE
Alles Liebe und viele Grüße
      1.Dezember 2014
15) 12.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
LICHT - Ein Hund in seinem Körbchen licht, er lebt in seiner Welt. Deine Regeln kennt er nicht, ihn freut´s, wenn´s Dir gefällt. Keine Panik, es licht nichts in der Luft, wenn sich Deine Besitzer im TV Sendungen über Hundeerziehung anschauen sollten. Es licht nicht am Hund, wenn er sein Fressen durch Betteleien vom Tisch bekommt. Beim Gassigehen zeigt immer der Hund, wo der Hase im Pfeffer licht. Der Unschuldswauwau licht niemals im Weg, sichert sich aber den Vorsprung zur Tür, falls es klingelt. Ist er allein zu Haus kümmert er sich um den Haushalt und sortiert Post und Müll bis alles an ganz speziellen Plätzen licht. Es licht nicht an ihm, wenn er dabei aus Leibeskräften jault und bellt. Die Nachbarn müssen doch wissen, dass er noch da ist. Es licht nahe, sich bei seinem Hund „lieb Kind zu machen“. Sollte Ihnen ein Licht aufgehen, licht es an Ihnen, ob es brennt, oder nicht! Butzehundkinder sind sowieso helle – es sind Berliner Jör´n!

Frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes Neues Jahr wünscht Limbo allen Butzemännern. Damit das auch gut gelingt noch ein kleines Gedicht, denn in diesem Jahr hatte der Wallnussbaum wieder viele, viele Früchte und ein Teil gelangte nach Berlin. Danke Die Walnuss Die kleine Walnuss sehr begehrt, von Butzemännern gern verzehrt, die findet man zur Herbsteszeit, beim Limbo licht sie dann bereit. Manchmal musst Du Dich nach ihr bücken, manche nach Berlin hinschicken, sie ist ein wahrer Hochgenuss, und Butzemännern Weihnachtsgruß.
      1.Dezember 2014
14) 11.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
GLÜCK – Alles was wir woll´n auf Erden, wir woll´n alle glücklich werden! „ Träume nicht dein Leben, lebe Deinen Traum.“ Herzensziele werden uns in die Wiege gelegt, sie werden wohl ein Leben lang anhalten. Ich wollte Hunde. Das Wagnis, bestand darin, die Angst vor der eigenen Courage zu überwinden und mir die Erfüllung meines Traumes zuzumuten. Ich wollte Hunde. Ein Patentrezept hat mir das Leben auch nicht in die Hosentasche gesteckt, aber ich wollte Hunde. Über Generationen von Hunden, die ich immer wieder aus eigenen Reihen rekrutierte, konnte ich meine eigene Handschrift entwickeln und wurde belohnt, ohne mich in einer Sackgasse zu verlieren. Ich wollte Hunde, die über Generationen nach bester gesundheitlicher Erkenntnis untersucht wurden. Sie können, müssen sich aber nicht auf dem Marktplatz der Rassehunde beweisen.Die Butzemänner sind glückliche Hunde, in ihrer Geborgenheit genügt es ihnen zu sein. Sie machen einfach nur ihr Ding und erfüllen ihr Leben auf eigene Art und Weise – ohne dass jemand anderes es von ihnen wünscht, es erwartet oder gar fordert.

Butze Affenpinscher Good Morning, Itzenplitz, Limbo und Butze Cavalier Dolce Vita sowie Dasty fangen für ihre Familien die Sonnenseite des Lebens im Ganzen und verstehen es, seine Launen zu respektieren. Ihre Besitzer versuchen, alle Schwierigkeiten für sie aus dem Weg zu räumen, um grundlos mit ihnen glücklich zu sein. Frohe Weihnachten und ein glückliches, erfolgreiches, interessantes Jahr 2015 von Cha Cha Cha für alle Butzemänner vom Amsoldingersee.
      1.Dezember 2014
13) 10.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
KRAFT und STÄRKE erinnern Sie sich noch an die Geschichte, in der das kleine Mäuschen in Not geraten war? Ein starker, großer Elefant rettete das Mäuschen. Dankend und in Demut versprach das glückliche Mäuschen, ihm dem Elefanten es irgendwie einmal zu vergelten. Klar! Das Schicksal wollte es, dass sich eines Tages der Elefant in den dicken Netzen eines Jägers fing. Traurig wartete er auf sein nahe stehendes Ende. Da kam das Mäuschen und ruckizucki wurden die Seile des Netzes zernagt und der Elefant war gerettet. Fröhliches Weihnachtsfest und erholsame Feiertage! Meinen herzlichen Dank für das gegenseitige Vertrauen, und so manche Rettung und professionelle Hilfe, die beinah zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich wurde. Was uns schon über Jahre mit den verschiedensten Tierärzten in Berlin verbindet, ist der Respekt vor den gegenseitigen Erfolgen, die sorgfältige Beratung und der Erfahrungsaustausch um Sorgen und Probleme der Zwei- und Vierbeiner. Eingerichtet auf einen Kurzstreckenlauf – wurde es oft ein Marathon, wenn Tierärzte mit dem gewissen Etwas und Fachwissen die Zuchthündinnen bei der Geburt begleiteten. Das Gefühl geholfen zu haben ist unbezahlbar. Für die Zuneigung, wenn unter ihren Augen aus Welpen – Hunde wurden, möchte ich mich bedanken. Die Butzemänner sind fit und die Tierärzte haben einen großen Anteil daran, dass die allgemeinen Untersuchungen durch fachmännische Zuchtuntersuchungen der Butzehunde ergänzt wurden. Sie gaben dem Butzemannhaus die Gelegenheit aus Hunden mit der Bewertung „Konfekt“ – Hunde mit dem Wert „Pralinen“ zu züchten.

Eine frohe Weihnachtszeit wünschen alle Butzemänner und ganz speziell die Butze Cavaliere Juri und Joy den „Engeln in Weiß“ und im neuen Jahr viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.
      1.Dezember 2014
12) 9.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
ZUVERSICHT in der Zuversicht verschmelzen Unsicherheiten mit den eigenen Erfahrungen auf die Sicht der Dinge. Sie gibt uns den Mut es trotzdem zu wagen: Gegen einen Stier zu kämpfen, wenn Du keine Angst hast, ist nichts. Nicht gegen den Stier zu kämpfen, wenn Du Angst hast, ist auch nichts. Aber gegen einen Stier zu kämpfen, wenn Du Angst hast – das ist etwas. In der Zuversicht gilt es Zweifel auszublenden, Spötter mundtot zu machen und einen eigenen Standpunkt zu beziehen und durchzusetzen. Zuversicht ist der Kanal der Klarheit, der Liebe und des Vertrauens. Angetrieben durch die eigene Herausforderung strömt sie, wenn Vorteile gegen vorhandene Nachteile überwiegen, in eine Richtung in der wir die Messlatte des eigenen Erfolges bewusst höher legen können.

Ganz fest drücke ich Butze Affenpinscher Misses Zippi und Butze Cavalier Ilse Bilse die Daumen, die es gewagt haben, „das Ruder zu übernehmen“ und sich auf die Zeiten der Welpenaufzucht auf eigene Art und Weise vorbereiten.

      1.Dezember 2014
11) 8.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
SPASS und FREUDE – dieses Kribbeln im Bauch kennst du doch auch einfach Überzuschäumen vor Glück.Stellvertretend stehen die Butzegeburtstagskinder Affenpinscher 7 Jahre Flowey in den Niederlanden und Fusselfrieda in Berlin. Butze – Affenpinscher Flowey lebt in Holland und schaffte es seinem Frauchen das innere Gleichgewicht und Wohlbefinden, ja, eine neue Melodie zu schenken. Liebevoll spricht sie von ihrer „kleinen Berliner Boll“ und beide nehmen ihren Platz im Leben ein, wo sie einfach dazugehören. Butze Affenpinscher Fusselfrieda alle Jahre wieder Mutter, ist selbst ein Geschenk der Mutter Natur, mit dem ich mir noch viele, viele Stunden wünsche.

Spaß und Freude bringt seinen Besitzern ebenfalls Butze Cavalier Don Juan. Allen Butzehunden gemeinsam ist, dass sie ihren Besitzern Knall und Fall verfallen sind. Mit ihnen gemeinsam sind wir bereit uns auf neue Wege einzulassen, wenn wir mal im Hamsterrad des Lebens festsitzen. Lassen wir uns auf die Freude ein, fängt der Spaß erst richtig an, und wir können ihn teilen, aber Niemand kann sie uns wegnehmen oder verbieten.
      1.Dezember 2014
10) 7.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
GEBORGENHEIT – kennen Sie das noch? In einem leeren Haselnussstrauch, da sitzen drei Spatzen Bauch an Bauch. Der Erich rechts und links der Franz und mittendrin der freche Hans. Sie haben die Augen zu, ganz zu und über ihnen schneit es hu uhuh. Sie rücken zusammen dicht ganz dicht. So warm wie Hans hat´s niemand nicht. Sie hör`n alle drei ihr Herzlein Gepoch und wenn sie nicht weg sind, dann sitzen sie noch. Ein vorweihnachtliches Dankeschön an die Mitarbeiter und Funktionäre des VDH, des VK e.V und des PSK, die mit einem Schulterklopfen es dem Butzemannhaus überhaupt erst ermöglichten überholte Bilder der Hundezucht gerade zu rücken. Auch Helden brauchen Hilfe! Dem Butzemannhaus war es möglich durch die Begleitung und die zielgerichtete Unterstützung all dieser Helfer sein Image jahrelang zu erhalten. Ihr Fingerspitzengefühl führte meine kleine Hobbyzucht zum Wachsen und Reifen mit dem Gefühl gebunden zu sein und doch eigene Wege zu gehen. Geborgenheit.

      1.Dezember 2014
9) 6.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
ZEIT mit diesem Gedicht von Elli Michler in einer Kurzfassung: „Ich wünsche Dir Zeit, das Beste aus Deinem Leben zu machen, und Zeit, Dich zu freuen und zu lachen.. Ich wünsche Dir Zeit nach den Sternen zu greifen, und Zeit, um zu wachsen, das heißt: zu reifen. Ich wünsche Dir Zeit, neu zu hoffen, zu glauben, zu lieben, es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben. Ich wünsche Dir Zeit, zu Dir selber zu finden, jeden Tag, jede Stunde des Glücks zu empfinden. Ich wünsche Dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben, Ich wünsche Dir Zeit zu haben zum Leben.“ beschenken der Butze Affenpinscher Mercedes und der Butze Cavalier Ilse Bilse, Züchter, die sich in den Texten, den Erfahrungen, den Idealen und Visionen des Butzemannhauses begegnen. Angezogen vom Erfolg unserer Rassehunde finden Züchter und Deckrüdenhalter ihr verantwortungsvolles Tempo. Sie erfüllen Weg weisende tierschutzrechtliche Entscheidungen und begeistern sich an der Lebensfreude ihres gesunden Nachwuchses, zeitgemäßer Hundezucht.
      1.Dezember 2014
8) 5.Dezember 2014
aus Advent
HOFFNUNG vor allen ermutigen die Butze Affenpinscher Nonchalance, Yodas black Pearl und Rambo die Hoffnung, aber auch Butze Cavalier, Ilse Bilse die sich “in bester Hoffnung“ befindet und unser alter Zaro, der seinem 10. Geburtstag am 26.12. 2014 feiern will, vertraut der Gabe der Hoffnung. Ein wunderschönes Weihnachtsgedicht eines mir nicht bekannten Autors, Die vier Kerzen Vier Kerzen brannten am Adventskranz. So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen. Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden. " Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz. Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne. "Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus. Leise und traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort. "Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen. "Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht. Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte: "Aber, aber, Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!" Und fast fing es an zu weinen. Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: "Hab keine Angst! Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung." Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete alle anderen wieder an." Hoffnung, die sich in Wunder fügt.
      1.Dezember 2014
7) 4.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
EUPHORIE - dieses Feuer und die Leidenschaft verbreiten die Butze Affenpinscher ChaChaCha, Perle, Beauty und Ludwig,sowie die Butze Cavaliere Eloisa, Dolce Vita, die kleine Partnerin Charlene und Heinrich. Sie überraschen die ältere Generation mit einer Reihenfolge liebevoller Momente. In verschwenderischer, ansteckender Begeisterung begleiten sie ihre Besitzer gern auf einem Weg des persönlichenm Erfolges und der Erfüllung.Bei den Butze Affenpinschern Jingle Bell und Lili Marleen ist die Zeit der Weihnachtsbäckerei. Im Vergleich mit anderen Hunden sind die beiden oft"eine Nasenlänge" voraus. Eine besonders leckere Köstlichkeit, ein Marmorkuchen nach einem Rezept, wo Kuchen noch Kuchen sein durfte,kam im Päckchen nach Berlin. Ein persönliches Kunstwerk mit dem auch die Hundehalterin - "die Nase vorn hat." Ein Lächeln, das von Herzen kommt. Sie verwandelt ganz einfache Dinge, indem sie diese außergewöhnlich gut macht in ein kleines Paradies - Euphorie, die verführt.
      1.Dezember 2014
6) 3.Dezember
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
HUMOR ist wenn man trotzdem lacht. Mit Humor und Leichtigkeit im Leben begegnen wir den Butzekindern Cavalier Emotion und Felizitas. Vor einiger Zeit gab es einen regen Briefwechsel zwischen dem Butzemannhaus und Spanien, indem die Vorzüge und Besonderheiten eines Cavalierwelpen bewertet wurden. Der letzte Text endete in etwa so: " Nachdem ich Ihnen nun mehrere Male die Vorteile und den fabelhaften Charakter dieses Welpen geschildert habe, ist es mir nicht mehr möglich, Ihnen diesen wunderbaren Hund zu verkaufen." Gut, dass wir mal darüber gesprochen haben.

Ein erster Weihnachtsgruss aus Midland/Amerika von Affenpinscher Tamagotschi v. Reichsgraf zu Herrenstein ist angekommen. HAPPY HOLIDAYS und ein gesundes und glückliches 2015 von Freunden an die ganze Hundefamilie.
      1.Dezember 2014
5) 2.Dezember 2014
aus Adventsgeflüster aus dem Butzemannhaus
PHANTASIE teilen die heutigen Butzegeburtstagskinder Affenpinscher 4 Jahre Jetaime und Jingle Bell.Jetaime in Finnland hat bereits Welpen getragen. Jingle Bell ist im Besitz der Begleithundeprüfung und nimmt eine Stufe nach der anderen im Dog Dancing, sie war schon auf mehreren nationalen und internationalen Ausstellungen und kann den Titel Internationaler Champion tragen.Phantastisch sie sind voll Schabernack und Lebensfreude.
      1.Dezember 2014
Dieses Gästebuch wurde 110529 mal aufgerufen, davon 2137 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3  > von 3




Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: